Instagram: die 10 häufigsten Fehler

1. Strategielos

Keine Strategie zu haben, führt bei vielen Nutzern zu einem Followerverlust und kann sich auch bei potentiellen neuen Followern negativ auswirken. Keinen Plan zu haben, wie man seinen eigenen Account richtig führen soll, auf welchen Content man sich beziehen soll, wann man was posten soll etc., ist einer der am meisten auftretenden Fehler auf Instagram.

Habe immer einen Plan und mache dir stets Gedanken, welchen Content du posten möchtest.

2. Unregelmässiges Posten

Viele Nutzer machen den Fehler, sehr unregelmässig zu posten. Entweder fast nie neuen Content auf ihrem Account wiederzugeben, aber auch zu viel zu posten (mehrere Posts jeden Tag). Beides kann sich erfolglos bezüglich der Followerzahl auswirken, da diese entweder gelangweilt sind, nie neuen Content zu Gesicht zu bekommen oder jeden Tag dasselbe zu sehen.

Man sollte ein gesundes Mittelmass finden. 

3. Spam

Spam kann einem v.a. auf Instagram zum Verhängnis werden. Nicht nur da Spam für andere Nutzer sehr nervig werden kann, sondern da man selber auch als Bot angesehen werden könnte und gebanned wird.

Mögliche Arten von Spam:

  • zu viele Kommentare und Likes in einer zu kurzen Zeit abzugeben, aber auch das häufige Folgen und Entfolgen verschiedener Nutzer, wird als Spam angesehen.
  • Urheberrechte verletzen. Postet man bspw. Content anderer Nutzer, welchen man vorher kopiert hat, nun selber, verletzt dies die allgemeinen Nutzungsbedingungen von Instagram, genauer gesagt, die Urheberrechte.
  • etc.

4. Keine Qualität

Achte bei deinen Beiträgen darauf, dass sie eine gute Qualität besitzen (richtige Beleuchtung, angemessene Kameraauflösung etc.). Dies wirft ein positives und professionelles Bild auf dich und deinen Account.

5. Fehlende Interaktion

Je weniger man mit anderen Nutzern interagiert, desto weniger ist es einem möglich, Aufsehen auf sich und seinen eigenen Account zu bringen und neue Follower und Internetfreunde zu bekommen. 

Tipp: Kommentiere ab und zu etwas unter Posts von Personen, denen du auch folgst, Like Bilder und folge immer mal wieder neuen Nutzern, ein Teil wird dir auch zurück folgen.

6. Uneinheitlich

Ähnlich wie Punkt 1 ist auch dieser hier. Ein uneinheitliches Profil macht kein sonderlich guten und anziehenden Eindruck auf andere Nutzer. 

Versuche, wie bereits erwähnt, dir im Voraus Gedanken über deinen Content, den du posten möchtest, zu machen. Ein einheitliches Bild verschafft Klarheit und Ordnung, nicht nur dir, sondern auch deinen Followern, gegenüber.

7. Unauthentisch

Der Content, den du postest, sollte dir und deinen Vorlieben entsprechen. Richte dich nicht nach Trends, die dir nicht gefallen. Du wirst dich unwohl fühlen und das ist sofort bemerkbar. Die Lust und Freude am Posten und dem Erstellen neuer Beiträge schwindet. Daher poste, was dir gefällt.

8. Nur Werbung

Instagram kann eine sehr nützliche App sein, um seine eigene Marke zu promoten und Marketing zu betreiben. Übertreibt man dies allerdings, in dem man ständig neue Produkt- und Rabattangebote auf seinem Profil veröffentlicht, empfinden dies die meisten Nutzer als störend und nervig und reagieren darauf mit einem Unfollow.

9. keine Zielgruppe

Weiss man nicht, welche Art von Followern man anziehen will, ist es doppelt so schwierig, überhaupt Follower zu bekommen. Ist man sich sicher, welchen Content man posten will, ist die Zielgruppe meist auch klar, z.B. versucht man bei einem Account, bei dem es um die eigene Marke geht, Follower anzuziehen, welche auch dazu bereit sind, die verschiedenen Produkte zu kaufen.

10. Follower kaufen

Der vermutlich schlimmste Fehler, den man bei Instagram machen kann, ist Follower zu kaufen. Es besteht nicht nur die Gefahr von Instagram, meist in Form eines Bans bestraft zu werden, sondern komplett gesperrt zu werden und somit den Zugang zu Instagram, bzw. dem eigenen Account zu verlieren.

Zu mal die gekauften Follower, meist aus Bots bestehen und die Beiträge nicht liken oder kommentieren. Verdächtig wird es, wenn ein Nutzer bspw. 5000 Follower hat, allerdings nur um die 50-200 Likes bekommt. Somit wird meist recht schnell klar, wenn sich ein anderer Nutzer Follower gekauft hat. 

empty